Direkt zum Seiteninhalt

Besuch einer blinden Dame

Schuljahr 2016/17 - Juni und Juli

Eine sprechende Uhr, das Farberkennungsgerät, die Geldscheinlesehilfe, die Blindenschreibmaschine, Blindenstäbe und viele Hilfen mehr brachte Frau Zuckschwert mit in den Unterricht, als sie die Klassen 1a,b und c besuchte. Die Kinder durften eine gewandte, aufgeschlossene Dame kennenlernen. Schnell wurde klar, dass blinde Menschen ihre anderen Sinne, wie z. B. Gehör- und Tastsinn schulen müssen. Ihr Gedächtnis wird trainiert, wenn sie sich Wege oder die Lage von Dingen einprägen. Die Kinder konnten so die Bedeutung der Sinne für die Wahrnehmung ihrer Umwelt, auch unter dem Gesichtspunkt einer möglichen Behinderung beschreiben.

Zurück zum Seiteninhalt